Auftauschrank

flüssiger Honig

Honig verflüssigen

Wenn der Honig im Hobbock kristallisiert muss er zum Abfüllen verflüssigt werden.

 

Eine einfache und kostengünstige Variante ist ein selber gebauter Wärmeschrank. (Kosten ca. 140€)

 

 

 


Ihr braucht einen alten Kühlschrank oder eine Gefriertruhe. Der Kühlkompressor und das ganze Rundherum kann entfernt werden.

In weitere Folge wird ein Thermostat eingebaut, dieses gibt es in diversen Internetshops um ca. 19€. Wichtig es muss für Regelungen im Heizbereich geeignet sein, nicht für den Kühlbereich.

Thermostat

Fühler des Thermostates

Der Fühler des Thermostates kommt in den alten Kühl- oder Gefrierschrank. Einfach ein Loch bohren und mit Silikon festkleben.


Als Heizung verwendet man am besten eine Schaltschrank-Gebläseheizung. Sie kostet zwar ca. 90€, aber ich habe keine Probleme bezüglich Brandgefahr, sie ist robust und ich kann mit Honigeimern an ihr anstoßen ohne das sie zu Bruch geht. Meiner Meinung nach mit einem Lüfter/Gebläse, damit die Luft optimal im Wärmeschrank verteilt wird.

Die Heizung anschließen, sie wird über das Thermostat gesteuert. Es wird eine Instalationsschütz benötigt, da die Stromstärke das Thermostat ansonsten beschädigen könnte.

Gebläseheizung

Hobbock hineinstellen, Thermostat programmieren (ca. 44 Grad) und nach 24 Stunden hat man flüssigen Honig. 

 

Die Zeit zum Verflüssigen des Honigs ist abhängig von der Größe der Gefäße und auch Material aus dem sie sind.

Hobbock im Wärmeschrank

Für den Anschluss der Geräte sollte ein Fachmann zu Rate gezogen werden. Beispielsweise wie das Thermostat mit einem Installationsschütz angeschlossen werden muss.

Viel Spaß beim Bauen!